Startseite
    Lost in London 2007
    Blog
    The Album des Monats
    Texte (Lyrik)
    Texte (Prosa)
  Über...
  Archiv
  Unterwegs 2007
  Unterwegs 2006
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Klamm.de, bezahlte Startseite
   Mein Last.fm-Profil
   Musikrollenspiel
   Kingdom of Loathing
   Anjas Blog
   Akus Blog
   Shopblogger
   EuroTrippen
   Klopfers Web, inkl. Blog
   Bildblog
   Taxiblogger
   Taxi-Blog

http://myblog.de/jalea

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mai 06: Wise Guys - Radio


Erscheinungsdatum: 5. Mai 2006
Charteinstieg: Platz 3
Homepage

Ich war ja durchaus gespannt auf dieses Album und hatte schon eine gewisse Erwartungshaltung aufgebaut, denn auf diesem Album befinden sich unter Anderem auch Songs, die ich letzten November (?) schon live gehört und für fantastisch befunden hatte. Was mir dann einige Tage/Wochen vorher an Soundschnipseln zum Reinhören auf www.wiseguys.de entgegenschallte, verstärkte die Spannung, also ging es am 5. Mai sofort in den nächsten CD-Laden, der das Album zum Glück vorrätig hatte. Kurze Anekdote (^^): Ist das in jedem Medimax üblich, die Kunden durch den kompletten (!) Laden zu schicken, bevor sie am Ende dieses Labyrinths die CD-Abteilung erreichen? Bischen teuer war das gute Stück dort außerdem, aber ich war ja zu faul, schon wieder in die Stadt zum guten alten Saturn zu fahren *sfz*
Der äußere Eindruck ließ dann auch schon hoffen: Edles Digipack mit hübschem Blau-Rot-Kontrast und Fotos aus der Londoner U-Bahn. Das Booklet enthält natürlich die kompletten Songtexte und weitere schöne Fotos. Einziges Problem: Ich hab mich noch nicht getraut, die CD in's Regal zu räumen, weil CDs dieser Art bei mir gern an anderen CDs hängen bleiben ("Zurück zum Glück" von den Toten Hosen und "Planet Punk" von Die Ärzte (ungebeugt) nämlich.). Mitleid bitte ausreichend frankiert an untenstehende Adresse

Gut, zu den Songs, die natürlich wieder ausschließlich in A-Capella sind.

1. Jingle A
"Radio" ist ein Konzeptalbum mit... na, mit welchem Konzept? Jau, Radio. Also geht es mit dem ersten Jingle los, der nur kurz das nächste Lied mit folgendem Titel ankündigt.

2. Radio
(Mir fällt übrigens gerade auf, dass 24 Titel auf der CD sind... mal sehen, wie lange ich das hier durchhalte. Und ob myblog ein Zeichenlimit hat.)

Der Titelsong verhält sich in den Strophen sehr ruhig, dreht dafür aber im Refrain und im Mittelteil voll auf. Plötzlich schallt einem die volle Bandbreite an Backgroundchor und Polyphonie (Yes, Fremdwort untergebracht!) entgegen. Passt, finde ich, ganz gut zur Thematik des Liedes: Einfach mal loszufahren, ohne ein bestimmtes Ziel zu haben und aus dem normalen Leben auszubrechen. "Mach das Radio an, dreh richtig laut auf..." - Mach ich doch glatt!

3. Jingle B
Ein 7-Sekunden-Jingle, ähnlich wie Jingle A, mit geringfügig längerem Text.

4. Denglisch
Der Sänger klagt über die Vermischung der deutschen mit der englischen Sprache, benutzt jedoch im Laufe des Liedes selbst immer mehr englische Wörter, bis zum Schluss wirklich wunderschönes "Denglisch" dabei rauskommt. Der Titel soll natürlich kein Denkzettel der Wise Guys sein, doch bitte diese Verenglischung zu lassen, denn sonst, Zitat, "müssten wir ja erst mal unseren Bandnamen ändern"

5. Jetzt und Hier
Dieses Lied ist, nein, nicht sowas von überflüssig sondern für mich einer der Höhepunkte des Albums. Er beschreibt das Ende eines Lebensabschnitts, von dem alle Beteiligten wissen. Nun wird aber nicht ständig getrauert und Trübsal geblasen, sondern einfach unbeschwert die Zeit genossen, die alle noch zusammen sind. "Ganz egal ob das so bleibt, oder auseinandertreibt - es zählt jetzt nur, dass wir zusammen sind."

6. Das bedeutet Krieg
Die Sorgen des Älterwerdens *duck* Hach, was soll ich dazu schreiben... Eine etwas andere Art des Generationskonflikts (Ja, aufmerksamen Fans wird auffallen, dass ich gerade von der WiseGuys-Homepage geklaut habe), der an der Playstation zwischen Onkel und Neffe ausgetragen wird.

7. Sie bricht mir das Herz
Ich muss zugeben, dass ich diesen Song öfter mal überspringe. Das liegt aber nicht daran, dass ich ihn schlecht finde - Mir behagt nur das Thema Zahnarzt nicht so wirklich. Masochistische Ader, schön und gut, aber irgendwo hört's auch bei mir auf ^^ Allerdings schöne Herangehensweise. Meine Gedanken zum Titel und beim ersten Hören waren "Nicht schon wieder ein Liebeslied"

8. Die Nachrichten
Radio-Track

9. Buddy Biber
Jedesmal (Jedes Mal?), wenn ich dieses Lied höre, bekomm ich Lachkrämpfe – da gehört eine Sicherheitswarnung davor! Nee, wirklich herrlich. Es geht um eine Comicserie mit Buddy „The Hero“ Biber, der sich mit Förster Fritz herumschlagen muss. Alle Geräusche natürlich vokal imitiert und einmal sogar echt rückwärts gesprochen. Nix hier mit umgedrehtem Abspielen!

10. Das fremde Wesen (mit Sonja Wilts)
Das erste Duett mit einer Frau in der Geschichte der Wise Guys thematisiert ähnlich wie „Mann & Frau“ die Unterschiede zwischen den Geschlechtern, die doch trotzdem irgendwie miteinander auskommen (müssen). Altes Thema, toll umgesetzt, einer meiner Lieblinge.

11. Romanze
Das ist eines der Stücke, die schon letztes Jahr im Konzert dafür gesorgt haben, dass ich vor Lachen fast zusammengebrochen bin (hatte schonmal jemand Seitenstechen davon?). Wunderschöne Strandkulisse, zwei Menschen, Physik gegen Romantik. Der Sieger? Lässt sich leider nicht wirklich feststellen, oder vielleicht auch zum Glück.

12. Klatsch und Tratsch
Radio-Track

13. Das Allerletzte
Beginnt sehr ruhig, als wäre es der nächste Liebessong, aber auch hier täuschen die ersten Sekunden. (Davon abgesehen, dass man das vom Titel her hätte erahnen können.) Fällt mir jetzt erst auf, dass sie das ziemlich oft machen... wenn das ein Stilmittel ist, mag ich es.

14. Tiefgang
Der große Auftritt von Ferenc, dem Bass der Gruppe. Der Mann, der weiß, was Frauen wollen Laut diesem Lied sind das tiefe Frequenzen, die im Bauch vibrieren.

15. Der Sport
Radio-Track

16. Aber sonst gesund
Eine Pille hier, eine Kapsel da, und dort noch ein Aspirin einschmeißen: Kein Wunder, dass der Sänger (bzw. das „lyrische Ich“ *hach*) sich nach seinem Tod zurück an’s Bayerwerk schicken lassen will. Gegen Alles gibt es chemische Mittel, aber sonst ist doch wirklich alles in Ordnung.

17. Ruf doch mal an ’06
Dieses wundervolle Lied ist zuerst 1997 auf „Alles im grünen Bereich“ rausgekommen. Die Wiederauflage ist etwas schneller und anders arrangiert, an das Livearrangement angepasst. So ganz will sich mir trotzdem nicht erschließen, warum sie es neu aufgenommen haben, aber gut.

18. Mad World
Traumhaft... bin auf dem Konzert komplett weggeschmolzen und war begeistert, als ich es auf der Tracklist der CD gelesen hab. Sehr viel von dem Liveeindruck kommt zum Glück auch auf der Studioaufnahme rüber.

19. Ja ja
„Ja ja“ reißt einen verdammt gut aus der depressiven Stimmung, die durch „Mad World“ aufgekommen ist. Erinnert mich an viele Leute – schön zu wissen, dass man mit diesen „Früher war alles besser“-Leuten nicht allein ist *fg*

20. Wir hatten den Moment
Noch ein Lied, bei dem ich nicht so recht weiß, was ich schreiben soll... Eine Liebesballade über eine vergangene Beziehung. Das lyrische Ich kann oder will sie nicht wiederbeleben, hat aber wenigstens noch die Erinnerung an den einen perfekten Moment, der leider ebenso vergangen ist, ihm aber durch niemanden genommen werden kann.

21. Das Horoskop
Radio-Track

22. Schunkeln
Schon fies: Der ¾-Takt und das Tempo, das hier benutzt wird, verleiten nunmal oft zum Schunkeln, das in diesem Stück verspottet wird. Nur dagegen, dass das ein Lokalphänomen Kölns sein soll, muss ich mal protestieren. Ist in Dresden leider genauso verbreitet *sfz*

23. Ständchen
Hat jemand heut Geburtstag? Und, immer die gleichen Geburtstagslieder? Hier ist ein Neues^^ Nur vielleicht nicht ganz so gut zum spontanen Nachsingen geeignet wie „Häppi Börsdäi tu yu“

24. Zwischenbilanz
Ein musikalischer Dank an alle Unterstützer, Fans, Freunde etc. in der ersten Hälfte und im zweiten Teil ein netter Hinweis an alle „Gegner“, dass die Wise Guys trotzdem noch da sind.

Hiddentrack? Nein, nicht gesichtet. Ach was.
21.5.06 12:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung